Schulalltag

Schulalltag


Auf dieser Seite erhalten Sie einen Einblick in den Schulalltag der Primarschule Orpund. 

2. Quartal: 3./4. Klasse


das Lohnspiel


Die 3./4. Klasse befasste sich im 2. Quartal mit dem Thema 'Tauschrausch'. Das Ziel war, dass die Kinder sich mit dem Tauschhandel beschäftigten und dabei den Begriffen 'Ware', 'Dienstleistung' und 'Geld' näher kamen. Beim Lohnspiel schlüpften alle Kinder in eine bestimmte Rolle: Coiffeuse/Coiffeur, Fabrikarbeiter*in, Lehrer*in, Busfahrer*in und viele mehr... Dabei mussten sie entweder Arbeit leisten, um danach Lohn zu erhalten oder sie erhielten Lohn und durften konsumieren. Mit einem anschliessenden Klassengespräch wurde besprochen, wo nun überall die Begriffe 'Ware', 'Dienstleistung' und 'Geld' vorkam und inwiefern dieses Spiel wohl der Realität entspricht. 

2. Quartal: Kindergarten


Ein Waldmorgen


Einmal in der Woche besammeln wir uns nicht wie gewohnt zum Ankommen beim gemeinsamen Spiel im Kindergarten. Wir treffen uns in guten Schuhen und mittlerweile warmen, dicken Kleidern in unserem Kindergartenkreis. Nach unserem Morgenlied geht’s direkt los in den Wald. Und bereits mit der ersten Etappe, dem Spazieren in der Kolonne bis zum Waldrand, beginnt die wilde Freude, die wir an jedem Waldmorgen spüren dürfen.  


Im Wald dürfen die Kinder die Kolonne verlassen und sind frei, wie sie zum nächsten Treffpunkt kommen. Ob möglichst schnell rennend, mit vielen Pausen zum Staunen, hüpfend oder laut singend- jedes Kind wie es möchte. Bereits während diesen Etappen und dann an den Treffpunkten wird die beschriebene «wilde Freude» ausgelebt, einfach wunderbar! 


Schliesslich kommen wir nach 4 Treffpunkten und 5 Etappen an unserem Waldplatz, auf einer kleinen Lichtung mitten im Wald, an. Hier wird es plötzlich ganz still. Die Kinder wissen genau, an welcher Tanne sie ihre Leuchtgurte aufhängen und an welchen Baum sie ihre Taschen lehnen. Sie nehmen ruhig in unserem Waldkreis auf den Ästen Platz, die schön um unsere selbstgebaute Feuerstelle platziert sind. Und nun passiert jedes Mal aufs Neue etwas ganz Magisches. Die wilde Freude wird still und ruhig. Wir schliessen vielleicht sogar unsere Augen, ruhen und lauschen dem Wald. Wir hören, sehen und spüren den Wald. Erst durch ein indianisches Fragelied wird diese Waldmeditation beendet, die Kinder stimmen mit ein. 


Wir besprechen, was wir wahrnehmen können. Wie hat sich der Wald zum letzten Mal verändert, was haben wir heute gehört, wie ist das Wetter… Ja ganz oft, hören und sehen die Kinder auch Bären, Wölfe, Raketen oder gar den Samichlous.  


Zeit sich zu verteilen, das zu tun, was einem gut tut. Einige Kinder sammeln Holz und bereiten das Feuer vor. Andere sitzen bereits am Znüni. Man sieht die Kinder sich in Monster, Indianer und verschiedenste Tiere verwandeln. Einige mögen die Ruhe und ziehen sich in eine unserer Hängematten zurück. Andere Kinder folgen der Lehrperson und helfen beim Waldspiele aufbauen, Seile knoten oder Holz schnitzen. Jede und Jeder kommt auf seine Kosten. 


«Alle die noch Wasser haben, können jetzt das Feuer löschen» - «Neeein gehen wir schon zurück?» Viel zu schnell vergeht die Zeit bei jedem Mal. 


Die Kinder packen selbstständig ihre Taschen, nehmen ihren Müll wieder mit, helfen die Seile einzupacken, Holz einzuladen, das wir zum Trocknen mitnehmen und setzen sich zusammen bis wir los gehen.  


Die wilde Freude ist noch da, wenn auch nicht mehr ganz so wild. Der Rückweg geht meist viel schneller, da wir müde und erschöpft sind. Was für eine schöne, gesunde und guttuende Müdigkeit so ein Waldmorgen doch bringt!  

1. Quartal: 5./6. Klasse


Wir entdecken die Schweiz


Mit der 5./6. Klasse A lernen wir im NMG-Unterricht die Schweiz kennen. Wir sprechen über Klischees, über verschiedene Sprachregionen, untersuchen die einzelnen Kantone, usw. 

Dank unserer «Riesen-Schweiz» auf dem Pausenplatz können wir alle gemeinsam die Kantone, ihre Wappen und Kantonshauptstädte spielerisch üben. Gleichzeitig bekommen wir ein besseres Verständnis der Grösse der Schweiz.  

1. Quartal: 3./4. Klasse


Besuch der Kinderbaustelle


In diesem Quartal besuchten wir Schüler und Schülerinnen der 3./4.Klasse B die Kinderbaustelle in Biel. Zuerst konnten wir unter fachkundiger Anleitung lernen, wie man mit Holz ein Quadrat bauen kann.  Danach hatten wir Zeit, selbst etwas mit Holz zu bauen oder das Baugelände auszukundschaften. Hier ein paar Kommentare von uns: 

  • «Es war gut, weil wir selbst schrauben durften und auch auf das Gerüst konnten.» 
  • «Wir haben ganz viel gelernt, und es war cool!» 
  • «Mir hat es gefallen, weil man viele neue Sachen gelernt hat. Ich weiss jetzt, wie man bohren und schrauben kann.» 
  • «Gefallen hat mir, dass wir da spielen konnten und auf dem Baustellengerüst rumklettern durften.» 
  • «Mir gefiel, dass wir helfen konnten, Bäume einzupflanzen!» 
  • «Mir hat gefallen zu bohren und zu sägen und dass wir ein Quadrat selbst bauen konnten.» 

1. Quartal: 1./2. Klasse


Aktionswoche 'Draussen unterrichten'


 

Der Pausenplatz und der nahe gelegene Wald werden in dieser Woche für uns zum besonderen Lernort. 

 

Motiviert und mit viel Neugierde gehen wir bei jedem Wetter auf Entdeckungstour. 

 

Eine kleine Auswahl von unseren Aktivitäten: 

  • Fichtenzapfen für ein Mandala sammeln 
  • Das Muster von einem Abdeckgitter durch Abreiben auf ein Blatt übertragen (Frottage)  
  • Gemeinsam ein Waldbistro führen, Hausspezialität:  «Moospizza mit Fichtennadeln» 

 

«Am besten hat mir das Spielen auf der Waldbaustelle gefallen» 

«Es war schön, mit den anderen zusammen  Z`nüni zu essen» 

«Ich habe gelernt, wie die Laubbäume heissen» 

 

Wir sind auch nach dieser Woche regelmässig im Wald unterwegs. 


1. Quartal: 1./2. Klasse


THema Bauernhof: Wir beobachten Kühe


Wir besuchen eine Kuhherde, die oberhalb des Autobahnkreisels auf der Weide anzutreffen ist. Beim ersten Besuch zeichnen wir das Fellmuster einer Kuh möglichst genau ab. Beim zweiten Besuch beobachten wir während drei Mal 5 Minuten, was eine Kuh alles macht (oder auch NICHT macht😊) und tragen dies in ein Fotoprotokoll ein.


1. Quartal: Kindergarten


Oktopus Oskar


‚Hallo‘ – das ist Oktopus Oskar. Eigentlich wohnt Oskar tief unten im Meer. Doch momentan besucht er uns im Kindergarten. Anfangs des Schuljahres gibt es viel Neues zu sehen, lernen und zu entdecken. Gemeinsam mit Oktopus Oskar, lernen die Kinder den Kindergartenalltag, die Regeln und die Rituale kennen.  

Ebenfalls tauchen wir gemeinsam mit Oskar in die spannende und bunte Unterwasserwelt ein. 

4. Quartal: 1./2. Klasse (2021-22)


Projektwoche 'Die kleine Kräuterhexe'


 

Es duftet fein im Kräutergarten! 

 

Wir sammeln mit der kleinen Kräuterhexe Zauberkräuter. 

Im grossen Hexenkochbuch steht, wie man damit Kräutersalz, Sommertee und Duftsäckchen mischen kann.  

 

In der Hexenwerkstatt malen, drucken und falten wir.  

Die kleine Kräuterhexe zeigt uns, wie wir schöne Etiketten und Geschenkpapier hinzaubern.