Primarschule Orpund I Schulhausstrasse 15 I 2552 Orpund

Freie Halbtage

 

- eine sinnvolle Einrichtung!

 

Wie in Artikel 27, Absatz 3 des bernischen Volksschulgesetzes festgehalten, sind «die Eltern....berechtigt, ihre Kinder nach vorgängiger Benachrichtigung der Schule an höchstens fünf Halbtagen pro Schuljahr nicht in die Schule zu schicken.»

 

 

Welche Absicht steht hinter dieser Bestimmung? Grundsätzlich schränkt das Gesetz den Verwendungszweck dieser Halbtage in keiner Art und Weise ein. Die Eltern sind völlig frei in ihrer Wahl, wann und für welchen Anlass sie ihr Kind (oder ihre Kinder) vom Schulbetrieb dispensieren lassen wollen, vorausgesetzt sie halten sich an die obere Begrenzung von fünf Halbtagen pro Schuljahr.

 

 

Wenn der Gesetzgeber auch nicht ausdrücklich darauf hinweist, ist doch der Sinn dieser Regelung, dass vor allem in ausserordentlichen Fällen darauf zurückgegriffen werden soll. Sei es, dass ein Wochenende wegen einem speziellen Anlass etwas früher angetreten oder bis am Montagmittag verlängert werden soll, sei es, dass der Flug in die Ferien bereits am Freitagnachmittag startet.

 

 

Es ist jedoch nicht die Meinung, dass die fünf Halbtage zur Dispensation des Sporttages und anderen speziellen Anlässen der Schule oder an einem Stück eingezogen und zur systematischen Verlängerung der Ferien benützt werden. Bis jetzt haben wir noch nicht interveniert, wenn Eltern mit dem Ansinnen an die Lehrerschaft gelangt sind, die fünf Halbtage «en bloc» zu beziehen. Wir appellieren allerdings an die Eltern, den hier skizzierten Sinn dieser Regelung zu beachten und die Halbtage dementsprechend zu beziehen