Primarschule Orpund I Schulhausstrasse 15 I 2552 Orpund

Die Mitglieder der Schulkommission Orpund sind:

Spycher Robert Präsident

Alpenweg 18

2552 Orpund

079 607 19 43

Zimmermann Nadine

Brüggstrasse 42

2552 Orpund

032 355 16 52

Ghadamian Soheila

Haupstrasse 97

2552 Orpund

032 355 26 63

Hänni Corinne

Zihlmattweg 12

2552 Orpund

032 355 35 40

Widmer Caroline

Gummen 10

2552 Orpund

032 357 13 24

Aus der Schulkommission

Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger unserer Gemeinde haben gesprochen und sie haben sich klar ausgedrückt: An der Gemeindeversammlung vom 14. Juni 2017 haben sie mit überwältigendem Mehr dem Weiterbetrieb des Hallenbades zugestimmt und am 22. November 2017 haben sie, ebenfalls mit grossem Mehr, den für die Sanierung des Schulhauses II und des Hallenbades notwendigen Kreditrahmen von CHF 10,8 Mio. bewilligt

.

Diese überaus deutliche Zustimmung ist Genugtuung und Verpflichtung zugleich für den Gemeinderat. Genugtuung, weil die Bevölkerung den vorgeschlagenen Weg und den Umfang der Sanierung stützt und Verpflichtung, weil die Gemeinde Orpund damit ein Grossprojekt in Angriff nimmt, welches trotz hoher Komplexität und langer Ausführungsdauer im vorgesehenen Kosten- und Zeitrahmen realisiert werden soll.

 

Komplex ist das Projekt nicht nur wegen seiner Grösse, sondern auch darum, weil die gesamten Sanierungsarbeiten unter Vollbetrieb der Schule ausgeführt werden sollen. Das heisst, es sind keine provisorischen Unterkünfte für einzelne Schulklassen geplant. Platz wird durch vorübergehenden Umzug von Kindergarten- und Schulklassen in andere Räume innerhalb der Schulanlage während den Bauarbeiten geschaffen. Dies und die Tatsache, dass aus Kostengründen kein zusätzlicher Schulraum gebaut wird, macht die ganze Übung zu einer logistisch nicht einfach zu lösenden Aufgabe.

 

Die Bauarbeiten beginnen anfangs Sommerferien in diesem Jahr. Der Baubeginn ist so gelegt, damit möglichst viele lärmige Arbeiten während den Ferien ausgeführt werden können. Trotzdem ist zu erwarten, dass es zu Beeinträchtigungen des Schulbetriebs während der gesamten Bauzeit kommen wird.

 

Das Bauvorhaben ist aufgeteilt in drei Bauetappen, die Sanierung soll, wenn alles rund läuft, im Sommer 2021 abgeschlossen sein.

 

Ich danke schon jetzt allen Lehrkräften für ihre Flexibilität, die mit Sicherheit in diesen Jahren in hohem Masse strapaziert werden wird. Den Kindern und ihren Eltern danke ich für ihr Verständnis, wenn nicht alles in den gewohnten Bahnen läuft und wenn es ab und zu kurzfristige Verschiebungen, Lärm oder sonstige Unannehmlichkeiten kommen sollte. Es geben sich alle Beteiligten Mühe, dass die Beeinträchtigungen des Unterrichts minimiert werden können.

 

Ein Wort zur Tagesschule: Diese ist nicht Teil des Sanierungsprojektes. Sie wird also nach erfolgter Sanierung, genauer bereits im Sommer 2020, ihre jetzigen Räume verlassen müssen. Die vom Gemeinderat eingesetzte Sanierungskommission wird sich, neben der Begleitung der Schulhaus- und Hallenbadsanierung ab sofort auch intensiv mit der Problematik auseinandersetzen, neue Räumlichkeiten für die Tagesschule zu finden. Sobald ein spruchreifes Projekt vorliegt, wird die Bevölkerung informiert werden. Seien Sie jedoch versichert, dass eine gute Lösung für die Tagesschule gefunden werden wird.

 

 

Robert Spycher

Gemeinderat Ressort Bildung

Präsident Primarschulkommission